Selbstmanagement Ressourcen

Depression erkennen

Hilfsadressen

FAQ - Häufig gestellt Fragen

Selbstmanagement Ressourcen

Depression erkennen

Hilfsadressen

FAQ - Häufig gestellt Fragen

Eine Depression zu erkennen ist nicht immer einfach.

Nachfolgend bieten wir Ihnen als Hilfestellung einen Selbsttest an. Es handelt sich um einen Stimmungsfragebogen, der Anzeichen dafür liefert, ob bei Ihnen Anzeichen einer Depression vorliegen. Dieser Fragebogen (= „Gesundheitsfragebogen für Patienten“ oder kurz „PHQ-9“) wird auch von Ärzten und Therapeuten für das Screening genutzt. Wenn Sie ihn hier auf der Seite ausfüllen ist das anonym und vertraulich.
Die Ergebnisse können Hinweise liefern, stellen aber keine medizinische Diagnose dar. Für eine gesicherte Diagnosestellung suchen Sie bitte Ihren Hausarzt, einen Facharzt oder Psychologen auf. Bitte tun Sie dies v.a., wenn Sie sich wirklich schon eine Weile nicht gut fühlen und sehr niedergeschlagen sind. Nehmen Sie doch das Ergebnis des Selbsttests mit – vielleicht kann es Ihnen helfen, einen Gesprächseinstieg zu finden.

Für die Beantwortung aller Fragen gilt:

Wie oft fühlten Sie sich im Verlauf der letzten 2 Wochen durch die folgenden Beschwerden beeinträchtigt?

1.Wenig Interesse oder Freude an Ihren Tätigkeiten
2.Niedergeschlagenheit, Schwermut oder Hoffnungslosigkeit
3.Schwierigkeiten, ein- oder durchzuschlafen, oder vermehrter Schlaf
4.Müdigkeit oder Gefühl, keine Energie zu haben
5.Verminderter Appetit oder übermäßiges Bedürfnis zu essen
6.Schlechte Meinung von sich selbst; Gefühl, ein Versager zu sein oder die Familie enttäuscht zu haben
7.Schwierigkeiten, sich auf etwas zu konzentrieren, z.B. beim Zeitungslesen oder Fernsehen
8.Waren Ihre Bewegungen oder Ihre Sprache so verlangsamt, dass es auch anderen auffallen würde? Oder waren Sie im Gegenteil „zappelig“ oder ruhelos und hatten dadurch einen stärkeren Bewegungsdrang als sonst?
9.Gedanken, dass Sie lieber tot wären oder sich Leid zufügen möchten

Prévention Dépression Luxembourg